Vorläufige Version zur öffentlichen Kommentierung

 
Administrator
Avatar
Geschlecht:
Alter: 57
Homepage: diewerkstatt.org
Beiträge: 47
Dabei seit: 02 / 2017
Betreff:

Vorläufige Version zur öffentlichen Kommentierung

 · 
Gepostet: 06.05.2018 - 20:19 Uhr  ·  #1
Liebe Lesenden der vorläufigen Fassung!

Diese Fassung ist eine vorläufige Fassung, die zu öffentlichen Kommentierung freigegeben ist. Wir bitten mit der Veröffentlichung dieser vorläufigen Fassung Interessierte, uns ihre Meinung, Vorschläge und Kritik mitzuteilen und so Einfluss auf die Endfassung zu nehmen.

Das bezieht sich sowohl auf Inhalte des Textes, seine Struktur aber ebenso seine Sprache. Wir sind weiterhin bemüht, den Text in möglichst einfacher Sprache zu halten, wissen aber, dass wir dieses Ziel noch nicht zufriedenstellend erreicht haben.
(Möglicherweise werden wir im Laufe des Jahres eine Version in einfacher Sprache erstellen müssen, weil es uns eben nicht gelingt, diesen Text hinreichend zu vereinfachen).

Eingehende Kommentare, Anmerkungen, Anregungen etc. zu dieser Fassung werden auf der nächsten Klausur der AG Selbsthilfe und Ehrenamt am 16./17. Juni beraten, eingearbeitet oder verworfen.

Ein Wort an die Schnellleserinnen und Textüberflieger:
Es hat sich gezeigt, dass insbesondere Schnellleser und Textüberfliegerinnen dazu neigen, wenn sie Begriff wie etwa Vielfalt oder Interessenvertretung lesen, davon ausgehen, dass im Text die Begriffe in derselben Weise verwenden werden, wie sie sie selbst benutzen. Das führt zu erheblichen Missverständnissen!


Die AG überlegt, in der Endfassung vor jedes Kapitel eine Kurzzusammenfassung zu stellen. Darüber hinaus erwägt sie, zentrale Aspekte – sozusagen die Eckpfeiler der Arbeit – in einem eigenen Kapitel zusammenzufassen und an den Anfang des Textes zu stellen. Das soll Schnelllesern und Textüberfliegerinnen ermöglichen, den Text schnell zu erfassen.

Drei Hinweise zum Sprachgebrauch der vorläufigen Fassung:

1. AIDS ist ein Akronym, ein aus den Anfangsbuchstaben mehrerer Wörter gebildetes Kurzwort (Acquired Immun Deficiency Syndrome - englisch für „erworbenes Immunmangelsyndrom“) und wird hier deshalb hier durchgängig in Großbuchstaben geschrieben. MITMISCHEN setzt sich gegen die politische und moralische Instrumentalisierung von HIV und AIDS zur Wehr. Deshalb wird es auch das in AIDS-Hilfe-Kreisen verbreiteten schreiben von AIDS als Substantiv (also Aids), statt als Akronym, nicht reproduzieren. Die seitens der AIDS-Hilfe vorgebrachte Begründung für die substantivische Schreibweise ist eine weitere Instrumentalisierung.

2. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die Gleichberechtigung der Geschlechter sprachlich widerzuspiegeln. Die Redaktion hat sich für diese Variante entscheiden. In der vorliegenden Fassung wurde - wo es möglich und sprachästhetisch sinnvoll ist – geschlechtssensible und geschlechtsneutrale Formulierungen gewählt.
In allen anderen Fällen wird kapitelweise (Gliederungsebene 1) zwischen einer ausschließlich männlichen und einer ausschließlich weiblichen Sprachform gewechselt – beginnend mit der weiblichen Form.
So bilden sich Frauen und Männer gleichberechtigt im Text ab.
(Da es im Zuge der Bearbeitung der Fassungen auch zu Zusammenlegungen von Unterkapiteln oder der Neuzuordnung zu anderen Oberkapiteln und der Verschiebung von Kapiteln gekommen ist und unter Umständen noch kommen kann, ist diese Sortierung etwas durcheinandergeraten. Sie wird aber in der endgültigen Fassung erneut hergestellt. Es wird sichergestellt, dass in der Endfassung weiblicher und männlicher Sprachgebrauch gleich verteilt ist.)

3. Wer viel Erfahrungen mit Selbsterfahrung, Selbstreflexion, Supervision und Gruppendynamik oder dergleichen hat und/oder sich viel in Gruppen bewegt, verfällt gelegentlich in eine ziemlich spezielle Sprache. Die wirkt auf Menschen, die diese Erfahrungen nicht haben (bzw. sich in der Umgangssprache ausdrücken), mitunter befremdlich, floskelhaft, sozialarbeiterisch oder abgehoben und kann so die Lust zum Lesen nehmen, abschrecken oder abstoßen.
Die Redaktion wird – hoffentlich auch mit tatkräftiger Unterstützung von Freiwilligen, die mit der Erstellung des Leitfadens nicht zu tun hatten – versuchen, dem Text eine noch allgemeinverständlichere Form zu geben. Die Autoren und Autorinnen habe sich bemüht, Floskeln, hohle Phrasen, Worthülsen und Modebegriffe (wie etwa Ressourcen) oder moralische Begriffe (wie Respekt oder Wertschätzung) zu vermeiden bzw. durch nachvollziehbare Beschreibungen zu ersetzen.
Anhänge an diesem Beitrag
Dateiname: Wir mischen mit_Ver_ … Netz.pdf
Dateigröße: 129.81 KB
Titel: Version vom 05. Mai 2018
Information: optimiert zum Lesen am Bildschirm
Heruntergeladen: 44
Dateiname: Wir mischen mit_Ver_ … Netz.pdf
Dateigröße: 661.82 KB
Titel: Version vom 05. Mai 2018
Information: optimiert zum Ausdrucken
Heruntergeladen: 26
Ralf
 
Avatar
 
Betreff:

Re: Vorläufige Version zur öffentlichen Kommentierung

 · 
Gepostet: 21.05.2018 - 08:45 Uhr  ·  #2
Hallo,

ich bin das Werk der vorläufigen Endfassung eben durchgegangen und habe ein paar konstruktive Anmerkungen oder Hinweise eingefügt.

Finde das insgesamt ansprechend und meine Anmerkungen sind eher "klein klein" und soll etwas deutlicher die dargestellten Punkte herausstellen oder hervorheben.

Liebe Grüße

Ralf B.
Anhänge an diesem Beitrag
Dateiname: Wir_mischen_mit_Ver_ … lf B.pdf
Dateigröße: 152.56 KB
Titel: eingearbeitete Rückmeldungen
Information:
Heruntergeladen: 14
Gewählte Zitate für Mehrfachzitierung:   0